Sprint Dual

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Auftaktveranstaltung für SPRINT-Dual an den BBS Syke – Europaschule


SPRINT-Dual – eine gute Vorbereitung auf die Ausbildung für Flüchtlinge:


In Niedersachsen sollen Jugendliche mit Fluchtgeschichte fit für die Ausbildung
gemacht werden. Das sieht das Projekt SPRINT-Dual vor. SPRINT-Dual verknüpft
schulisches Lernen mit der betrieblichen Praxis (Einstiegsqualifizierung), so das
Kultusministerium Niedersachsen.
In den vergangenen Wochen haben Berufsberater der Agentur für Arbeit und
Lehrkräfte der BBS Syke Europaschule nach passenden Betrieben gesucht. Zuvor
hatten alle Anwärter(-innen) erfolgreich eine Sprachförderklasse besucht, wobei auch
ihre beruflichen Stärken analysiert wurden.
Bislang sind 18 Verträge für die sog. Einstiegsqualifizierung (EQ) mit
unterschiedlichen Betrieben geschlossen worden. Einige weitere Verträge seien
möglich, so Herr Suhling von der Agentur für Arbeit. Folgende Betriebe nehmen an
dem Projekt teil:
Studio 21, Nico Gehrmann
Tischlerei Lange, Frau Lange
Wenzel Marine, Herr Wenzel
Praxis Sturm Hesse Frau Schrieber
Paul Guse, Herr Wiese
Hair Cats i.V. eine Betreuerin vom Schüler
Fa. Aldi - Personalerin Weyhe
DAK Bruchhausen-Vilsen,
Fa. Kibeck, Bremen,
R&S Heiligenfelde,
Bäckerei G. Meyer, Bassum,
Katasteramt Syke,
Die hoch motivierten Teilnehmer an der Maßnahme SPRINT-Dual gehen keinen
leichten Weg. Sie werden 1 Jahr lang an 3,5 Tagen im Betrieb arbeiten und 1,5 Tage
in der Berufsschule verbringen. Hier sollen sprachliche Defizite weiter abgebaut und
auf die Ausbildung vorbereitet werden. Ziel ist es, dass die SPRINT-Dual-
Teilnehmerinnen und -Teilnehmer im Anschluss in eine Ausbildung gehen.
Am Donnerstag, den 03.08.2017 konnten sich alle Beteiligten nachmittags während
der gelungenen Auftaktveranstaltung an den BBS Syke kennenlernen und noch
offene Fragen abklären. Die Abteilungsleiterin Frau Gertken-Bartelt lobte das große
Interesse und hohe Engagement aller Beteiligten, das in vielen Gesprächen deutlich
wurde. Besonders die vielen praktischen Tipps von Frau Knelangen als
Prozessbegleiterin, sowie von Frau Thielker und Herrn Suhling von der Agentur für
Arbeit stellten eine große Hilfe für die Jugendlichen dar. Alles in allem eine gute
Basis für einen erfolgreichen Start in die berufliche Zukunft.

 

Verleihung der DSD-Diplome

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Verleihung der „DSD 1 Pro“ Diplome an der BBS-Syke


Lange haben die Sprachschüler/innen der BBS-Syke auf diesen Moment gewartet. Am Donnerstag, den 24 August war es nun endlich soweit:

Unter der Federführung von Frau Greve-Siemers gab es 23 Absolventinnen und Absolventen, davon 13 mit B1_Niveau,5 mit A2-Niveau und 5 mit einer Teilnahmebescheinigung. Gemeinsam mit Frau Lindhoff (Sprachlehrerin an der BBS-Syke) wurden den Absolventinnen und Absolventen ihre DSD-Diplome ausgehändigt.
Zur Feier dieses Tages waren viele ehemalige Sprachschüler/innen und der zukünftig DSD-Durchgang erschienen. Auch einige Freunde waren anwesend und so fiel der Applaus bei der Vergabe der Diplome groß aus.
Die Absolventinnen und Absolventen wurden von unserem Schulleiter Herrn Burghardt für ihre Leistungen gewürdigt und die Bedeutung dieses Tages wurde hervorgehoben.
Eingerahmt wurde die Verleihung durch den Vortrag eines Absolventen (Omid Valipur) und durch den musikalisch Beitrag dreier Schüler/innen, die einen Song der Beatles vortrugen. Abgerundet wurde das Programm schließlich durch ein landestypisches Buffet von Memo aus Bremen.

 

 

Jump! in eine erfolgsversprechende Bewerbung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

JUMP! In eine erfolgsversprechende Bewerbung


„Ich sehe einer Bewerbung an, wie lange sich die Person damit befasst hat.“ Mit diesen Worten eröffnete JUMP!-Experte Michael Weber das Bewerbungsseminar der Berufsfachschule Wirtschaft der BBS Syke und legte gleich zu Beginn den Finger in die Wunde. Vielen Bewerbungen mangelt es an Sorgfalt und Stringenz, die Einblick über die Zielstrebigkeit und Ernsthaftigkeit der Bewerber geben. Mit direkter Offenheit und Wertschätzung gab Herr Weber praxisnahe Hinweise für den gesamten Bewerbungsprozess und sensibilisierte die Berufsfachschüler Spedition für die Sicht eines Personalchefs, der täglich aus hunderten Bewerbungen geeignete Auszubildende ermittelt. Um am Ende nicht ohne einen Ausbildungsplatz dazustehen, reicht es nicht aus, auf gut Glück Bewerbungen rauszuschicken. Deutlich erfolgsversprechender ist die vorherige Kontaktaufnahme mit dem Wunschbetrieb, um bereits im Vorhinein ein erstes Bild von sich vermittelt und wichtige Informationen über den Betrieb gesammelt zu haben. „Ich will die Leidenschaft in Ihrer Bewerbung sehen“ merkte Michael Weber dazu an.
Neben der Betrachtung der Bewerbungsunterlagen simulierten die Schülerinnen und Schüler ein Bewerbungsgespräch am Telefon sowie ein Vorstellungsgespräch. Die gemachten Erfahrungen können die Schülerinnen und Schüler der BBS Syke bereits für ihr fünfwöchiges Praktikum im November nutzen, welcher ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg in eine erfolgreiche berufliche Zukunft ist. Für einen sehr angenehmen Rahmen sorgte die Kreissparkasse Syke, die nicht nur das Seminar ermöglichte, sondern auch die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und mit einem Frühstücksbuffet für das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte.


Beatrice Kirchheck
Christoph Roth